Informieren Sie sich über die breite Produktpalette im Bereich Spritzgeräte

Die Art der Oberflächenbeschaffenheit von Produkten oder Konstruktionen zählt zu deren wichtigsten Qualitätsmerkmalen. Leistungsstarke Beschichtungen sind Resultate moderner Technologie und aus Industrie und Handwerk nicht mehr wegzudenken. Airless-Spritzgeräte(auch hydraulische Spritzsysteme genannt) versprechen das kosteneffiziente Auftragen von Farb- und Oberflächenmaterial auf z.B. Holz oder Metall. Die Farbspritzsysteme befördern den Lack mittels einer Pumpe unter Hochdruck durch Schlauch bzw. Spritzpistole, wobei namensgebend auf eine Luftzufuhr verzichtet wird. Anstelle einer Druckluftzerstäubung, wird der Lack unmittelbar hydraulisch zerstäubt, sobald er unter hohem Druck die Düse des Systems passiert. Die hohe Wirtschaftlichkeit der Systeme ist bedingt durch den geringen Lackverbrauch und der Möglichkeit, große Flächen in kurzer Zeit zu bearbeiten. Moderne Spritzsysteme arbeiten nahezu nebelfrei, solange mit der passenden Düse ein rechter Winkel beim Sprühvorgang eingehalten wird. Dies ermöglicht ein sehr exaktes Arbeiten an Rändern oder Abschlussflächen. Bei guter Pflege bleibt diese Eigenschaft bei guten Airless-Produkten auch lange nach dem Kauf erhalten.

Spritzgeräte

Professionelle Airless-Anwendungen

Kleinobjekt-Beschichtungen

Malerbedarf

Malereibetriebe profitieren von der einfachen Handhabung im Innen- und Außenbereich, zumal die Spritzgeräte nach dem Airless-Prinzip ohne Kompressor auskommen und so eine hohe Mobilität gewähren. Neben synthetischen Lacken, können auch Latex- oder Wandfarben aufgesprüht werden. Moderne Beschichtungsprodukte sind speziell auf Airless-Geräte abgestimmt und können so, mit genauer Druckeinstellung und Düsenabgabe, hochwertigste Ausarbeitungen erreichen. Sie arbeiten nicht nur effizient, sondern hinterlassen auch einen professionellen Eindruck beim Kunden vor Ort.

Schreinereibedarf

Schnelles und effizientes Auftragen von Lack oder Holzschutz macht Airless-Systeme auch für Schreinereibetriebe und Tischlereien sehr attraktiv. Die Qualität des Ergebnisses hängt auch hier neben der Abstimmung der Produkte von einer akkuraten Arbeitsweise ab. Zu besprühende Flächen müssen zuvor abgeschliffen werden und frei von Staub sein. Das Arbeiten im rechten Winkel zur Oberfläche und vom Rand der Fläche nach innen, erzielt das beste Sprühergebnis.

Wissenswertes rund um Airless-Spritzgeräte

Damit eine Airless Applikation wirklich richtig gelingt ist es wichtig, dass das Material und das Spritzgerät auch wirklich perfekt aufeinander abgestimmt sind. Der Einsatz eines Airless-Spritzgeräts bietet viele Vorteile. Die Kombination von Farbspritzgeräten mit den neuesten Beschichtungsmaterialien hat sich in vielen Fällen als eine sehr rationelle Art der Beschichtung herausgestellt. Dadurch kann nicht nur die so wertvolle Arbeitszeit reduziert werden, gleichzeitig bietet diese Methode auch eine sehr hohe Oberflächengüte, und das bei einem perfekt abgestimmten Materialverbrauch. Sehr beliebt in diesem Bereich sind Wagner Spritzgeräte und Graco Spritzgeräte.

Vorteile der Airless-Spritztechnik

Egal wofür die Airless-Spritztechnik nun eingesetzt wird, sei es für die Dachbeschichtung, Beschichtung von unterschiedlichen Innenräumen oder auch zum Lackieren von Möbeln oder Türen, Airless-Spritzgeräte arbeiten immer sauber, schnell und effizient. Sie ermöglichen einen sehr exakten Farbauftrag, und das mit einer hohen Arbeitsgeschwindigkeit. Die zu beschichtenden Wände, Türen, Möbel, Fassaden, Dächer oder Decken werden innerhalb von kürzester Zeit optimal abgedeckt. Während andere Anbieter noch mit Rolle und Pinsel ihre Arbeit verrichten, zeigen Nutzer der Airless-Farbspritzgeräte, dass sie professionell arbeiten und technisch auf dem neuesten Stand sind. Dieses effektive Zusatzangebot sorgt dafür, dass sich Handwerker von der Konkurrenz entscheidend abheben können. Schnelle Arbeit, sauber ausgeführt - zufriedene Kunden.

Gute Produkte für moderne Technik

Um eine gute Beschichtung zu erreichen, sind selbstverständlich gute Produkte notwendig. Der Einsatz der besten Farbspritzgeräte kann nur dann zum gewünschten Ergebnis führen, wenn auch hochwertige, auf diese Technik abgestimmte Produkte genutzt werden. Moderne Airless-Spritzgeräte ermöglichen ein beinahe nebelfreies Arbeiten, wichtig ist hier die Verwendung einer sehr präzisen Düse. Zudem muss immer im rechten Winkel zu der zu bearbeitenden Oberfläche gearbeitet werden. Auch Begrenzungsflächen sind mit dieser Technik kein Problem, sie können absolut exakt bearbeitet werden.

Sehr beliebt ist die Airless-Spritztechnik für Beschichtungen an Wänden im Innenbereich. Mit den richtigen Produkten entsteht hier eine optimale Spritzlackierung, das Ergebnis sind perfekt aussehende Oberflächen. Ein wenig länger dauert die Beschichtung, wenn dafür Lacke verwendet werden. Hier muss zuerst eine Vorbehandlung erfolgen, bei der die Fläche zunächst geschliffen und anschließend entstaubt werden sollte.

Alles eine Einstellungssache

Neben einem modernen Farbspritzgerät und darauf abgestimmten Produkten spielen auch die richtigen Einstellungen immer eine sehr große Rolle für ein gutes Gelingen einer Beschichtung. Die Düse muss exakt auf das Spritzmaterial abgestimmt sein. Eine passende Düse sorgt nicht nur dafür, dass Overspray verringert wird, auch der Materialverbrauch geht zurück. Sehr wichtig ist auch der Spritzdruck, dieser sollte immer genau passend sein, damit das gewünschte Ergebnis bei der Arbeit herauskommt.

Folgende Punkte sollten vor dem Beginn der Beschichtung beachtet werden:

  • Die Spritzbildbreite der zu verwendenden Düse

  • Der Düsenverschleiß

  • Die Größe der Öffnung der Düse

  • Die maximale Ausstoßleistung des Airless-Spritzgeräts

Mögliche Folgen falscher Einstellungen

Das Spritzbild kann unschöne Randstreifen aufweisen. Die Ursache dafür kann ein zu hoher Verschleiß des Gerätes sein, oder auch eine ganz falsche Einstellung. Hier kommt die Möglichkeit in Betracht, dass die Düse einfach zu groß ist. Des Weiteren kann auch der Druck zu gering gewählt worden sein. Ist der Druck dagegen zu hoch eingestellt, entsteht schnell das als Overspray bekannte Phänomen. Das ist nicht nur unschön, sondern sorgt auch dafür, dass viel mehr Material verbraucht wird. Dies schlägt sich selbstverständlich auch wieder auf die Kosten aus.

Regelmäßige Wartung des Airless-Spritzgeräts für eine einwandfreie Funktion

Wie in vielen anderen Bereichen ist auch die Wartung eines Airless-Spritzgeräts ein absolutes Muss. Nur Geräte, die regelmäßig gründlich gewartet werden, können auf Dauer die gewünschten Ergebnisse bringen. Geprüft werden sollten auf jeden Fall die Schläuche des Geräts, in deren Inneren sich Material angesammelt haben kann. Auch Beschädigungen der Schläuche können so festgestellt werden. Ebenso müssen die Teile der Pistole geprüft werden, hier liegt der Fokus auf undichten Stellen oder auch Rissen. Zudem muss die Maschenweite der Filter an das Material angepasst werden.

Die Airless-Spritztechnik scheint mit all den Einstellungen, die exakt vorgenommen werden müssen, sicherlich zunächst ein wenig schwierig. Nach einer guten Einarbeitung verwendet man aber eine Verarbeitungstechnik, die als weitaus rationeller eingeschätzt wird als der übliche Auftrag der Farbe mit Rollen und Pinseln.

Einsatzgebiete von Airless-Spritzgeräten

Airless-Spritzgeräte werden nicht nur im Handwerk eingesetzt, sondern auch in der Industrie. Sehr oft finden sie Anwendung im Malerhandwerk, aber auch Schreinereien und metallverarbeitende Betriebe nutzen diese Technik. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, die Geräte bieten eine hohe Wirtschaftlichkeit bei geringeren Kosten. Zudem ermöglichen sie die Bearbeitung von recht großen Flächen innerhalb einer sehr kurzen Zeit mit geringem Personalaufwand. Mit dieser Spritztechnik lassen sich ganz besonders gut strukturierte oder raue Oberflächen bearbeiten, Strukturputz ist hier ein gutes Beispiel.